≡ Menu

Universitätstag in Bordesholm 2017

Universitätstag 2017

Am 9. Juli fand in Bordesholm der 19. Universitätstag statt.  Als stellvertretender Bürgermeister und Koordinator hatte ich das Vergnügen, die Begrüßungsrede halten zu dürfen.
Auch der Termin für das nächste Jahr steht schon fest: Es ist der 9. Juli 2018 und darin ist angedacht, den Universitätstag mit dem 25. Jubiläum der deutsch-lettischen Partnerschaftsverein mit Kekava zu verknüpfen.

Hier die Rede zum Universitätstag 2017:

Begrüßung & Einführung UniTag 09. Juli 2017

Lieber Pastor Engel,

sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, sehr geehrte Gäste, sehr geehrter Professor Müller

Herzlich willkommen an diesem besonderen Tag im Amt Bordesholm, dem 19. Universitätstag.

Gerne starte ich meine Begrüßung mit einem Zitat von Martin Luther:

Viel mit wenig Worten fein kurz anzeigen können, das ist Kunst und große Tugend. Torheit aber ist´s, mit viel Reden nichts reden.

Heute begrüße ich Sie als 1. stellv. Bürgermeister der Gemeinde Bordesholm und im Namen

  • unserer Gemeindevertretung,
  • unseres Amtsdirektors Heinrich Lembrecht und seinem Team im Rathaus
  • sowie den beteiligten OrganistionenDer heutige 19. Bordesholmer Universitätstagder Klosterkirchengemeinde Bordesholm Sektion BordesholmUnter der Schirmherrschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • In Kooperation mit der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft,
  • und dem Kulturverein Bordesholmer Land e.V. ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der politischen Gemeinde Bordesholm,

Meine Damen und Herren, ein kurzer Rückblick:

  • Der 1. Universitätstag fand am 01.09.1999 statt
  • Im Jahr 2000 beteiligten sich erstmalig die Klosterkirchengemeinde und die Gemeinde Bordesholm.
  • Das erste Bordesholmer Universitätspreis, u.a. eine Initiative des damaligen Bürgermeisters Jürgen Baasch, wurde am 07.07.2002 überreicht.
  • Unser erster Preisträger Herr Wolfgang Bauch wurde für seine wissenschaftlichen Arbeiten über das kulturelle Leben der Gemeinde ausgezeichnet. (Hinweis auf heute: KVBL)
  • Mit dem 6. Universitätspreis wurde Dr. Gerald Kopp, Wissenschaftlicher Leiter des Museums Tor zur Urzeit in Brügge, für seine Arbeit in der Region ausgezeichnet.
  • 2015 feierte die CAU ihren 350. Geburtstag auch hier in der Klosterkirche.
  • Danach veränderte das Präsidium die Beteiligung am Bordesholmer Universitätstag auf den Status der Schirmherrschaft.
  • 2016 beschloss die Gemeindevertretung den Universitätspreis nicht mehr auszuloben. Die Vereinbarung mit der CAU wurde entsprechend aufgehoben. Ein neues Format wurde erarbeitet.
  • Doch Gott sei Dank konnten sich die Befürworter durchsetzen.
  • Die Bedeutung des Universitätstages wurde von einigen Mandatsträgern in Frage gestellt. Es kam sogar zur Abstimmung über das Ende…
  • 2017 etablieren wir das neue Programm und freuen uns auf Ihr Feedback.
  • 2018 voraussichtlich am 08. Juli, feiern wir den 20. Universitätstag  Benötigen wir den Universitätstag auch zukünftig? Meine Antwort lautet Ja! Meine Thesen sind klar – würde Luther sagen! 
  • Aber eine wiederkehrende Frage in den politischen Gremien
  • Sicherlich keine Frage für Sie, liebe Anwesende!
  • Hoffentlich wieder mit Ihnen und weiteren Gästen
  • Der Bordesholmer Universitätstag dient der Vitalisierung der historischen Verbindung zwischen Bordesholm und der CAU
  • Dieser Tag steht symbolisch für die vielfältige Zusammenarbeit zwischen Partnern aus der Region und der CAU
  • Dieser Tag hat touristische Strahlkraft für das Bunte Bordesholmer Land

 

These 1: Der Bordesholmer Universitätstag dient der Vitalisierung der historischen Verbindung zwischen Bordesholm und der CAU

Mit der Gründung der Fürsten- und Lateinschule 1566 in den ehemaligen Klosterräumen am heutigen Lindenplatz, die als Keimzelle der Universität zu Kiel gilt, gehe ich ganz an den Anfang der Verbindungen zwischen der Christian-Albrecht-Universität und Bordesholm zurück.

So schrieb unser leider schon verstorbener, ehemaliger Kulturbeauftragter Paul Steffen 2003 in der Bordesholmer Rundschau: „Das Bordesholmer Pädagogium bestand mit Unterbrechung durch Kriegsereignisse rund 100 Jahre. Es genoss wissenschaftlich ein hohes Ansehen.“

Auch wenn die Eröffnung der Kieler Universität 1665 das Ende der Bordesholmer Lateinschule besiegelte, blieb diese historische Verbindung lebendig. Für uns ist sie eine Herzensangelegenheit, denn sie ist Teil unserer     Kollektiven Identität.

These 2: Dieser Tag steht symbolisch für die vielfältige Zusammenarbeit zwischen Partnern aus der Region und der CAU

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft – Sektion Bordesholm

Die Gründung der 50. Sektion der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft, der Sektion Bordesholm, wurde im Frühjahr 2000 durch Prof. Dr. Reinhard Demuth begleitet.

Die Sektionsleitung um Peter Grupen schafft es Jahr für Jahr hervorragende Wissenschaftler für Vortragsveranstaltungen in Bordesholm zu gewinnen.

So auch heute mit Prof. Müller.

Danke Peter – Danke an Dich und dein Team

 Ein weiterer Ansatzpunkt ist der Bildungspakt für unsere Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe

Der Schulverband Bordesholm hat einen Bildungspakt mit 30 Kooperationspartnern auf die Beine gestellt, an dem sich neben öffentlichen Institutionen, Wirtschaftsverbänden, regional und überregional tätigen Unternehmen auch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel  mit einem Kooperationsabkommen beteiligt. Ein Abkommen mit dem sich die Hans-Brüggemann-Schule und die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät gemeinsam für einen besseren Unterricht und Studieneinstieg einsetzen.

Wissenschaftliche Begleitung von Semesterpraktika durch das „Tor zur Urzeit“

In jedem Jahr ermöglicht das Museum für Erdgeschichte „Tor zur Urzeit“ in Brügge den Studierenden des Institutes für Geowissenschaften ein Semesterpraktikum.

Mit Herrn Dr. Gerald Kopp bietet das Museum eine wissenschaftliche Begleitung für konkrete Projekte wie bzw. die Erstellung neuer Ausstellungsszenarien oder die Entwicklung pädagogischer Stationen

These 3: Dieser Tag hat touristische Strahlkraft für den Erholungsort Bordesholm im Bunten Bordesholmer Land

Der Tourismusverein Bordesholmer Land e.V. hat in seiner Marketing Strategie die Marke „Buntes Bordesholmer Land“ festgeschrieben.

Die Farben stehen für:

Blau Freizeit: Badestelle mit den Seeterrassen, Pferdefreizeitpark Reesdorf, Salzgrotte in Wattenbek

Rot Kultur: Klosterinsel, Brautberg, Kulturwanderweg mit 18 Stationen (Altona – Kiel, dän. Brücke von 1832) Tor zur Urzeit in Brügge

Grün Natur: Eidertal mit Wanderweg , Bordesholmer See, Dosenmoor

Der Universitätstag bietet uns die Möglichkeit auf diese attraktiven Angebote hinzuweisen.

Für 2018 werden die beteiligten Protagonisten weiter am Format feilen und Neues auf den Weg zu bringen.

So könnte zum Beispiel die Partnerschaft mit Lettland: Eine Verbindung zwischen Bordesholm und Kekava (bei Riga) ein Aufhänger sein.

Diese wurde am 24. Juni 1993 vertraglich verankert.

Somit feiern wir zusammen mit den lettischen Freunden in 2018 Silber Hochzeit!

Ich freue mich auf heute und schon heute auf den 20. Universitätstag im nächsten Jahr.

Lassen Sie mich bitte abschließend noch kurz auf das weitere Programm eingehen:

14:15      Vortrag von Prof. Dr. Andreas Müller zum Thema Reformation vor Ort, Einblicke in die Kirchengeschichte S-H zum Reformationsjahr 2017

15:30     Kaffee und Kuchen – Gespräche und Erkundungen:

  • Der Casper von Saldern Gruft
  • Museum auf der Klosterinsel
  • Gewölbekeller Ausstellung: Gräber, Gönner und Gelehrte
  • Wanderung zu einigen Punkten des Ökopfades bspw. in den Kräutergarten der Frauenvereinigung oder der Gang zum See,   „Claudio Monteverdi: Marienvesper (1610)“ unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Bernhard Emmer
  • Er ist heute das 19. Mal dabei.
  • der Studentenkantorei, dem Bach-Ensemble und weiteren Künstlern
  • 16:30 Das kostenfreie Konzert in der Klosterkirche
  • Gedenktafel an Hans Heinrich Brüning den Peruforscher aus Hoffeld

So ein Tag will gut vorbereitet sein, damit Sie, liebe Gäste, ihn mit Freude erleben können.

Diese Vorbereitung ist über Monate erfolgt und dafür möchte ich mich bei allen Mitwirkenden bedanken: unserem Kulturbeauftragten Niels Clausen, Ilona Ingwersen zusammen mit ihrem Rathausteam und den Mitarbeitern des Bauhofes.

Pastor Engel stellvertretend für die Klosterkirchengemeinde

Reinhard Koglin für das Team Kulturverein Bordesholmer Land

Peter Grupen für die Universitätsgesellschaft

und auch beim Präsidenten der CAU Herrn Prof. Dr. Kipp und dem Pressesprecher Dr. Pawlowski für die Übernahme der Schirmherrschaft und die kooperative Zusammenarbeit.

Nun sind wir gespannt, wie Sie liebe Gäste den heutigen Tag annehmen und freuen uns auf Ihr Feedback.

Wir wünschen Ihnen einen interessanten und abwechslungsreichen Tag im Erholungsort Bordesholm, im Bunten Bordesholmer Land.

Mit Worten von Martin Luther bin ich gestartet

Mit seinen Worten schließe ich meine Begrüßung ab:

Eines guten Redners Amt oder Zeichen ist, dass er aufhöre, wenn man ihm am liebsten zuhört.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

 Die Anmoderation übernimmt Peter Grupen, dem Leiter der Sektion Bordesholm der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft