≡ Menu

16. Universitätstag in Bordesholm

Dr. Gerald Kopp, wissenschaftlicher Leiter des Museums „Tor zur Urzeit“ in Brügge ist Träger des Bordesholmer Universitätspreises 2014

Was passiert, wenn Sonnenlicht auf die DNA trifft? Wie lassen sich Unternehmensentscheidungen optimieren? Und welche Präventionsmaßnahmen helfen wirklich bei Krankheiten wie zum Beispiel Typ-2-Diabetes? An Fragen wie diesen arbeiten rund 2.000 Doktorandinnen und Doktoranden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die besten unter den jährlich rund 500 abgeschlossenen Promotionsarbeiten werden traditionell während des Universitätstages in Bordesholm mit Fakultätspreisen ausgezeichnet. Am Sonntag, 13. Juli, beging die Landesuniversität gemeinsam mit der Gemeinde und der Klosterkirchengemeinde Bordesholm diesen Festakt.


Nach dem Festgottesdienst in der Klosterkirche mit einer Liturgie von Pastor Thomas Engel (Bild) und einer Predigt von Professor Andreas Müller, begrüßten Ronald Büssow, 1. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Bordesholm, und CAU-Präsident Professor Lutz Kipp die Gäste. Anschließend wurden neben den Fakultätspreisen außerdem der Förderpreis der Familie Bruhn-Stiftung und der Bordesholmer Universitätspreis verliehen.

Fakultätspreise

Die Fakultätspreise sind mit 1.000 Euro je Fakultät dotiert. Professor Lutz Kipp, Präsident der CAU, verlieh die Preise an die acht diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger: „Es ist mir eine große Freude, solche herausragenden Leistungen zu würdigen!“ Ihre Forschungsarbeiten präsentierten die Preisträgerinnen und Preisträger in diesem Jahr erstmals in Form einer Posterausstellung in einem Festzelt neben der Klosterkirche.

Förderpreis der Familie Bruhn-Stiftung

Professor Ulrich Stephani, Dekan der Medizinischen Fakultät, überreichte zusammen mit Dr. Annegret Bruhn den mit 20.000 Euro dotierten Preis an Neel Petersen. Er forscht in seiner Doktorarbeit an der Entwicklung neuartiger Impfviren, die unter anderem weniger Nebenwirkungspotenzial aufweisen.
Die Faktultätspreisträgerinnen und -preisträger sowie der Träger des Bruhn-Förderpreises (Bild oben von links nach rechts): Neel Petersen (Bruhn-Förderpreis), Dr. Kai Marius Schabram, Dr. Thomas Fandrich, Dr. Jan-Henrik Sörensen, Dr. Merit Lagerpusch, Dr. Lars Prädel, Dr. Katharina Röttger, Dr. Florian Jotzo, Dr. Ingo Plagmann und Professor Lutz Kipp(Universitätspräsident).

Bordesholmer Universitätspreis

Dr. Gerald Kopp, wissenschaftlicher Leiter des Museums „Tor zur Urzeit“ in Brügge ist Träger des Bordesholmer Universitätspreises 2014. Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert und wird von der Gemeinde und Klosterkirchengemeinde Bordesholm verliehen. Ronald Büssow, 1. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Bordesholm, sagte bei der Verleihung: „In gewisser Weise wird Herr Kopp für sein Lebenswerk ausgezeichnet.“ Kopp zeigte sich gerührt von der Ehrung. Er sehe darin eine Würdigung seiner über 25 Jahre währenden geowissenschaftlichen Tätigkeit. Seinen Festvortrag am Nachmittag stellte Kopp unter das Thema „Energie, Erdgeschichte und Evolution“. Die Eröffnung dazu führte Peter Grupen, Sektionsleiter der Universitätsgesellschaft, durch.

Einen würdigen Abschluss des Universitätstages bildeten die Studentenkantorei und das Bach-Ensemble der Kieler Universität mit Werken von Johann Sebastian Bach.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist eine Hochschule mit einer langen und ereignisreichen Geschichte. Ihren Ursprung nahm sie fast einhundert Jahre vor ihrer eigentlichen Gründung vor nunmehr 349 Jahren in der Bordesholmer Fürsten- und Gelehrtenschule. Im nächsten Jahr wird die Landesuniversität 350 Jahre alt. Dieses Jubiläum möchte die CAU gemeinsam mit der Gemeinde Bordesholm, der Klosterkirchengemeinde und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern feiern..

Der Text basiert auf der Pressemitteilung der CAU vom 13.07.14; Foto/Copyright: Claudia Eulitz/CAU

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen